Mittwoch, 22. Dezember 2010

**** HOW to bake LoveChirps

...seit ein paar Wochen schon  hatte ich vor,LoveChirps(LuziaPimpinella®) zu backen und zerbröselte mir den Kopf.Immer wieder begab ich mich in den Baumarkt,suchte metallenes Band,nicht zu dick, biegsam, nicht zu schmal, lebensmittelecht....suchte,fand,verwarf und kehrte letztendlich zu meiner allerersten Idee zurück.
Vorab probierte ich es folgendemaßen(nur bedingt kindgerecht!!! )
Ich lichtete DEN LoveChirp direkt mit der Macro-Funktion in bester Auflösung vom pimpinellschen Stöffchen ab,HIER in der originalGröße,draufklicken!):


..via Bildbearbeitung schnitt ich mir den Ausschnit auf Maß, verkleinert das Bild auf 10x 8 cm und druckte es aus.Klebte den Bildausdruck auf stabile Pappe, in unterster Lage klebte ich Backpapier auf.Dann schnitt ich den LoveChirp sorgfältig aus,dies sah dann so aus:

 bereitete eine kleine Menge Probe-Salzteig (250gr Salz, gleiche Menge Mehl und ein wenig warmes Wasser)
Legte die Vogelschablone auf den Teig und drückte sie ganz leicht an.Dann schnitt ich mit einem sehr scharfen Messer jedes Bird einzeln aus ,legte es auf ein Blech mit Backpapier und buck es ca.25 Min bei 180°,nach dem Auskühlen malte ich es an.
Das fertige LoveChirp sah dann so aus:

..das war mir aber alles irgendwie zu aufwändig und zuviel Gefummel,daher kehrte ich zu meiner Ursprungsidee zurück,das ist jetzt für die Bastelwütigen unter Euch:
Nachdem ich also KEIN geeignetes Band fand, überlegte ich,ob ich nicht mit vorhandenen Ausstechern arbeiten könnte,und ich konnte.Frau nimmt also 2 Ausstecher (bei mir waren es 1 Tanne und ein Mond),zerschneide diese an den Haftstellen mit einer handelsüblichen Schere.Nun biegst man sachte alle Knickstellen leicht gerade,nimmt dann den Hammer,und schlägt langsam das gesamte Förmchen in ein langes,fast glattes Band,auch den umgebogenen Rand mit flachkloppen.Förmchen 2 auch so flachkloppen.
Dann schnitt ich an allen Enden jedes Bands  eine Kerbe ,ca 1cm vom jeweiligen Rand ein, und zwar 1x von oben nach unten, das andere Ende von unten nach oben,dann können die Endteile ineinander gesteckt werden 

 
(das wird bei der Holzverarbeitung auch so gemacht,sogenannt Verzahnen),
eine Seite des Bandes noch nicht verzahnen,also offen lassen.
Die Verzahnung gut flachklopfen und ggf.mit etwas SuperGlue am oberen Rand festkleben.  


Nun anhand des oben gezeigten Bildes und mithilfe einer Bastel-oder Rundzange den LoveChirp nach der Schablone formen,dabei beim Schnabel anfangen.Nach Vollendung des Förmchens beide Enden am Schnabel ineinanderstecken,und nach ober biegen,mit der Zange gut andrücken,FERTIG!



,Ausstechen,Losbacken;Anmalen! Habt Spaß!!!!!....noch ein paar Designbeispiele am Tageslicht:







...PS  die LoveChirps können natürlich auch aus "echtem" Plätzchenteig gebacken werden,aber meine o.g. Variante macht nicht dick:-)


Ob ich jetzt wieder einen Kreativpreis krieg????


















 

Kommentare:

Petra hat gesagt…

super klasse.

lg Petra

Yvonne hat gesagt…

Super, super, super :-))

Steffi hat gesagt…

Super Idee!

LG Steffi

Silkes creative Nadel hat gesagt…

Wie kommst Du wieder auf so eine Idee. Ich bin baff.
Frohe Weihnachten, und laßt Euch reich beschenken.
Lg SIlke

sewing room by myNata hat gesagt…

Einfach GENIAL!!!

Liebe Grüße Natalie

ullykat hat gesagt…

Danke für diese geniale Idee und fröhliche Weihnachten!

LG
ullykat

schokoli hat gesagt…

wow ganz tolle idee!!!! toll. die vögelchen egal in welcher form auch immer verdrehen einen einfach den kopf ;)

Co. hat gesagt…

Oh, das ist ja ganz herrlich, den Kreativpreis hättest du wirklich verdient.Die sind sooo schön.Ich seh schon im Geiste wie die anderen Blogger ihre Backförmchen zerkloppen ;-). Unsere Förmchen sind leider aus Plastik sonst würde ich wohl dazu gehören.....
GLG Corina

mio hat gesagt…

so sweet! and so little weightgain ;-)thanks for the smile-bringing!
Really beautiful lovechirps!
Frohe Weihnachten!

Theresa hat gesagt…

die sind ja toll!